Skip navigation

Diversity Workbench (DWB) ist ein modulares Open Source Datenbanksystem für Bio- und Geodiversitätsdaten: https://diversityworkbench.net. Es erfüllt Anforderungen an eine sichere und moderne Verwaltung von Sammlungsobjekten und deren Daten sowie an das Management organismischer und standortbezogener Forschungsdaten über den gesamten data life cycle. Diversity Workbench wird von der DFG und GFBio (German Federation for Biological Data) sowohl als System für einzelne Forscher und Forschergruppen als auch als Datenbanklösung für institutionelle und fachspezifische Datenrepositorien empfohlen (RIsources).

Die DWB Entwickler und Editoren stellen unter https://diversityworkbench.net umfangreiche Dokumentation, Manuals sowie die Software für die core applications, database and rich clients zur Verfügung und bieten regelmäßig auch Workshops am SNSB IT Center an. 

In der aktiven Phase von Forschungsprojekten erleichtert Diversity Workbench den Datentransfer zur Langzeitarchivierung und Publikation der Daten über das GFBio Portal. Für Arbeits- und Interessensgruppen wird DWB über die gemeinsame Nutzung, Mobilisierung und Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Quellen zu einer Virtuellen Forschungsumgebung.

Mehr zu Diversity Workbench: DWB in 10 questionshttps://www.gfbio.org/data/tools

Zum Download der Client-Software (Module) der Diversity Workbench:

DiversityCollection – das zentrale Modul zur Verwaltung von Sammlungs- und Beobachtungsdaten

DiversityDescriptions – zur Verwaltung von phylogenetischen Merkmalen wie funktionellen Deskriptoren von Organismen und anderen Untersuchungseinheiten in der Ökologie

DiversityTaxonNames – zur Verwaltung von taxonomischen Namen und Taxonomien

DiversitySampling Plots – zur Verwaltung von Fundorten in Hierarchien