Zum Inhalt springen

Die folgenden Institutionen und Personen waren am von der DFG geförderten Projekt "Semantische Anreicherung und Mobilisierung von Forschungsdaten zur Taxonomie und Ökologie der Spinnen" beteiligt:

Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe (SMNK)

Dr. Hubert Höfer, Leiter Biowissenschaften und Kurator für Spinnentiere am SMNK

Aufgaben im Projekt: Projektleitung, Erstellung des Datennutzungkonzepts für die Kooperationspartner, Präsentation der Ergebnisse und Infrastrukturen

 

Dr. Steffen Bayer, Projektmitarbeiter

Aufgaben im Projekt: Modul A. Erstellung eines Beschreibungsschemas für Spinnen (Fokus auf Salticidae), Taxonomische Revision der neotropischen Springspinnengattung Corythalia, Erstellung von Artenkennblättern, Interaktiver Bestimmungsschlüssel für die Arten

Dr. Florian Raub, Datenkurator am SMNK

Aufgaben im Projekt:

  • Modulübergreifende Aufgaben: Anpassung der Daten und IT-Infrastruktur, Datenpräsentation, Konzeptionelle Mitarbeit Portalentwicklung
  • Modul A. Beschreibungsschema Spinnen, Erstellung des Beschreibungsschemas Spinnen in DiversityDescriptions
  • Modul B. Datenanreicherung, Integration (hierarchischer) Listen in Diversity Workbench
  • Modul C. Erfassung und Auswertung morphometrischer Maße in DiversityDescriptions

Dr. Thomas Stierhof, Projektmitarbeiter

Aufgaben im Projekt: Modul B. Definition eines Minimaldatensatzes, Integration hierarchischer Listen in Diversity Workbench, Standardisierung fundortbezogener Angaben, semantische Anreicherung von Sammlungs- und Studiendaten, Einbindung von Habitatpräferenzen und traits, Mobilisierung von Sammlungs- und Studiendaten

Institut für Umweltforschung (UBC-RWTH)

Dr. Martina Roß-Nickoll, Leiterin der Arbeitsgruppe Ökologie und Ökotoxikologie der Lebensgemeinschaften (UBC)

Aufgaben im Projekt

  • Leitung des Projektteils am UBC

  • Modul B. Anreicherung von Sammlungs- und Beobachtungsdaten

  • Modul D. Entwicklung ökologischer Werkzeuge, Auswertung und Darstellung der Daten

M. Sc. Alexander Bach, Projektmitarbeiter

Aufgaben im Projekt:

  • Modul B. Anreicherung von Sammlungs- und Beobachtungsdaten
  • Modul D. Entwicklung ökologischer Werkzeuge, Auswertung und Darstellung der Daten

Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS)

Dr. Joachim Holstein, Leiter der Stabsstelle IT Infrastruktur und Biodiversitätsinformatik
Aufgaben im Projekt: Leitung des Projektteils am SMNS, Modul B. Anreicherung von Sammlungs- und Beobachtungsdaten

M. Sc. Ingo Wendt, Projektmitarbeiter

Aufgaben im Projekt:

  • Modul A. Beschreibungsschema und Zuarbeit zu den Artenkennblättern

  • Modul B. Anreicherung von Sammlungs- und Beobachtungsdaten

Staatliche naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns (SNSB IT Center)

Dr. Dagmar Triebel, Leiterin des SNSB IT Center und Stellvertretende Leiterin der Botanischen Staatssammlung München

Aufgaben im Projekt: Leitung des Projektteils am SNSB IT Center, Anpassung der Daten- und IT-Struktur der Diversity Workbench (DWB) Software

Anton Link, Projektmitarbeiter

Aufgaben im Projekt:

  • DWB SQL-Server-Administration der Virtuellen Server (VMs) SMNS, SMNK und SNSB-TNT
  • Weiterentwicklung DiversityDescriptions
  • DWB-Optimierung für Modul A und B